Zwischen Himbeeren und Schnecken

Heute haben wir all die tollen Jungpflanzen in die Erde gebracht und hoffen darauf, dass es trockener bleibt, damit die Schnecken sich zurückziehen. Grüße und danke für die Jungpflanzen an die Humuswerkstatt 🫶

Leider haben, bis auf ein paar weniger Jungpflanzen von vorletzter Woche, nicht überlebt, dafür gibt es wohl dieses Jahr viele glücklich und wohlernährte Schnecken 🐌 Diesmal haben wir es mit diversen Schutzmechanismen versucht. We will see 🙈

Und neben all dem buddeln, pflanzen und mähen, gab es leckere frische Himbeeren 😍

Schneckenhäuser und Ohrwurmtöpfe

Schneckenbalancierwettbewerb
Schneckenwettkriechen
Schnecken haben sich im Wildbienenhaus verkrochen

Nachdem die Schnecken uns fast alle Jungpflanzen aufgefressen haben, wachsen dieses Jahr fast nur noch Ringelblumen. Zumindest Gehäuseschnecken sind bei den Kindern beliebt und werden zusammengetragen für Schneckenwettrennen und Astkletterkunststücke. Ob es den Schnecken bei dem vielen Regen auch schon zu nass wird? Auf jeden Fall haben sich einige im Wildbienenhaus verkrochen.

Die Holzwolle, in der die Olla ankam wurde in Tontöpfe gefüllt. Die Kinder bemalten die Töpfe und hängten sie im Garten auf. Jetzt können die Ohrwürmer einziehen.